Harvest Moon

Story of Seasons
 

Letztes Feedback

Meta





 

Fritz



Geburtstag: Frühling 8


Blumenevents
(Für fast alle Events gilt: es muss sonniges Wetter und kein Festivaltag sein)

Weißes Blumenevent (Nicht gewürdigte Hilfe)
- Fritz hat mind. 5.000 FP (weiße Blume)
- Mittwoch
- zwischen 11:00 und 14:00 Uhr
- nach Eichbaumhausen (links) gehen, am Laden vorbei

“Oh! Hey, alles in Ordnung, alter Knabe?“
“Hier, lass mich-- HUCH!“
“Argh... das tut mir leid.“
Alter Mann: “Äh, mach dir nichts draus. Bist du okay, Bürschchen?“
“Nnngh...“

1. Helfen. » +1.500 FP
Alter Mann: “Ich danke euch beiden so sehr für eure Hilfe. Wenn ich versucht hätte, all das allein zu tun, wäre die Sonne untergegangen, bevor ich fertig geworden wäre. Es ist nicht viel, aber hier. Wie wäre es, wenn ihr zwei Jungspunde das nehmt und euch etwas Leckeres zu essen holt.“
“Oh! Danke!“
Alter Mann: “Ach, nicht der Rede wert. Nun, ich mache mich besser auf den Weg. Bis später.“
“Wuuhuu! War das nicht super von diesem alten Kauz, [Name]? Lass uns seinen Rat annehmen und zum Restaurant gehen.“

“Oh, schau. Ein Welpe! Was er wohl hier draußen treibt, so ganz allein? Meinst du, er hat sich verlaufen?“
“Hmmm... ich kann seinen Besitzer nirgendwo sehen.“
“Okay! Ich werd mir diesen kleinen Welpen schnappen und nach seinem Besitzer suchen. Komm her, äh... Sebastian!“
“Autsch! Komm schon, Sebastian! Hör auf damit. Hast du Hunger oder so? Nur damit du's weißt, SO gut schmeck ich echt nicht.“
“Au!“
“Hey, äh, [Name]?“

A. Helfen. » +1.500 FP
“Argh! Warum macht er das immer?“
“Sebastian...!“
“Ach Mann! Komm schon, ich bin der coole Typ, der dir dabei hilft, deinen Besitzer zu finden. Du solltest coole Typen wirklich nicht beißen.“

B. Zuschauen. » -1.000 FP
[Name]! Könntest du vielleicht mal aufhören, Löcher in die Luft zu starren und mir helfen?“

Frau: “Marianne! Marianne, wo bist du? Komm zu Mama, Marianne!“
“Hä? Was soll denn das? Was soll's. Der Hund hat seinen Besitzer gefunden, also Ende gut, alles gut.“
“Egal, lass uns einen Zahn zulegen und zum Restaurant gehen!“

“Puh! Wir haben's endlich geschafft. Zeit für leeeckeres Essen!“
“Hä? Warte... sag jetzt nicht, dass... Äh, [Name]? Welcher Tag ist heute?“
“Neiiiiiin! Ich... ich kann nicht glauben, dass an dem EINEN Tag, an dem ich hierher komme, das Restaurant zu hat! Das... das kann einfach nicht sein. Ach menno...“
[Name]... Ich bin müde. Na ja, müde und hungrig. Was mach ich nur?“
Raeger: “Tag zusammen. Warum lungert ihr beiden denn am Restaurant herum?“
Raeger: “Was, etwa schon wieder? Lernst du jemals dazu? Ich hab jede Woche am selben Tage geschlossen, weißt du? Es ist nicht so, dass ich einfach so Tage aussuche, um dich zu quälen.“
“Argh... ich kann es nicht abstreiten...“
Raeger: “Was soll's. Los. Kommt rein, ihr beiden.“
Raeger: “Wenn du wirklich so hungrig bist, werde ich öffnen, nur für euch. Aber ich verlange den vollen Preis, verstanden?“
“Juuuhuuu! Raeger, ich liebe dich, Alter!“
Raeger: “Igitt. Sag so was nicht. Das ist ekelhaft.“
“Das ist so toll! Los, [Name]! Lass uns reinhauen!“
“Oh Junge!“
“Hey, [Name]? Danke, dass du mir bei allem geholfen hast.“
“Hehe. Komm schon, lass uns gehen!“

2. Zuschauen. » /0 FP
[Es schien ewig zu dauern, aber es sieht so aus, als seien sie endlich fertig damit, alles aufzuheben. Vielleicht hätte ich helfen sollen...]


Lila Blumenevent (Unerwartetes Talent)
- Fritz hat mind. die lila Blume
- weißes Blumenevent gesehen
- Montag, Dienstag oder Donnerstag
- zwischen 11:00 und 14:00 Uhr
- Fritz's Haus betreten

“Ah! Hey, [Name]! Du kommst genau richtig!“
“Ich hab vorhin einem Typen geholfen, und er hat mir dafür Essen gegeben. Ich hab's dann gekocht und... ein bisschen übertrieben. Ich hab viel mehr gemacht, als ich je essen könnte, also dachte ich mir, ich lad dich zu diesem Festschmaus ein. Also, bist du hungrig?“
“Ja! Das war die Antwort, die ich hören wollte. Es wäre eine Schande, das ganze Essen zu verschwenden.“
“Lass uns reinhauen!“

“Mjam! Das war großartig! Es ist schon so lang her, dass ich mir so richtig den Bauch vollgeschlagen hab. Lecker! Wie findest du's, [Name]?“

1. Du wirst ein großartiger Ehemann sein! » +1.500 FP
“Hehe! Darauf kannst du wetten! Ich finde, ein echter Mann muss heute wissen, wie man kocht, putzt und den Laden schmeißt. Welches Mädchen würde mich bitte nicht als ihren Ehemann wollen? Warte... sagst du etwa, dass DU mich als deinen Ehemann willst?!“
“Also, äh... I-ich fühl mich ja geschmeichelt, aber sollten wir nicht erstmal, weißte, ein Rendezvous haben und so?“
“Arrrgh! Du hast mich nur AUFGEZOGEN, hm? Über so was macht man doch keine Witze! Ich hab für 'ne Sekunde echt drüber nachgedacht!“

2. Wow, du bist tatsächlich ziemlich gut. » -1.000 FP
“H-hey! Was soll dieser zweifelnde Blick? Ich mag zwar nicht so aussehen, aber ich kümmre mich mit Leichtigkeit um den Haushalt!“

3. Das hast du doch vom Lieferservice, oder? » -1.000 FP
“Hehe! Du wirst es nicht glauben, aber ich hab's von-- HEY! Ich hab von Anfang an gesagt, dass ich zu viel gemacht hab. Ich hab dieses Essen gekocht! Ich!“

“Hm? Was ist?“
“Wo meine Küche ist...? Na ja... äh...“
“Äääääääääähm...“
“Argh! Okay, okay! Ich kann's mir nicht leisten, eine einzubauen, also hab ich keine!“
“Ich hab Raeger ein bisschen genervt, bis er mich alles drüben in seiner Restaurantküche kochen ließ. Du wirst nicht glauben, wie oft ich hin- und herlaufen musste, um alles wieder hierher zu bringen...“

“Allein der Gedanke daran macht mich schon müde... Aber ich hab alles selbst gekocht, nur damit du's weißt. Ich hab mir nur Raegers Küche geliehen. Er hat nix angerührt!“
“Hehe. Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Komm schon, genug Komplimente. Ich werd sonst noch rot!“

(1.) “Also, danke, dass du hergekommen bist und mit mir Mittag gegessen hast, [Name]. Du solltest irgendwann wiederkommen, damit ich mit meinen Kochkünsten angeben kann. Ich weiß, dass du's lieben wirst!“
“Bis später!“

(2. & 3.) “Jedenfalls sollte ich das alles besser aufräumen und mich wieder an die Arbeit machen. Danke, dass du hergekommen bist und mit mir gegessen hast, [Name].“
“Bis später!“


Geständnis-Event (DU fragst zuerst)
- Fritz hat mind. 20.000 FP (blaue Blume)
- Samstag oder Sonntag
- weißes und lila Event gesehen
- gebt Fritz den Ring

“... [Name], ich muss wohl erst mal klarstellen, dass ich es ernst nehme, wenn du mir so was zeigst. ... Was? Das war echt ernst gemeint? Was meinst... Wa-warte mal... E-ehrlich?! N-na gut, lass uns erst mal woanders hingehen!“

“Das hab ich jetzt nicht nur geträumt, oder? War das wirklich 'ne Liebeserklärung? Im Ernst? Du nimmst das jetzt nicht wieder zurück oder so, richtig?!“
“JU-HUUU!! Das ist kein Traum! Oh, [Name]! Nur um auf Nummer sicher zu gehen: könntest du mich mal kurz in die Wange zwicken? AUTSCH! Egal! Traum oder nicht, wen kümmert's?! Wenn es einer ist, wach ich einfach nie wieder auf! Ich liebe dich auch, [Name]!“
“Oh, stimmt ja! Genau! Da wir jetzt zusammen sind und so, können wir uns ja süße Spitznamen geben! Wär das nicht toll? Du kannst mich ja Fritzie-puh oder Schätzchen oder Honigbärchen oder so nennen. Was immer du willst! Aber überleg dir erst mal, wie ich dich nennen soll.“

1. Bleiben wir dabei, wie es ist.
2. Mal sehen...
[Egal was ihr wählt, er sagt dasselbe, und ihr könnt den Namen unter beiden Optionen ändern]

“Du willst also, dass ich dich ab jetzt [Spitzname] nenne?“

A. Ja.
B. Nein.

“Alles klar! Oh Mann, das wird klasse, [Name]! Hey, lass uns keine Zeit verlieren und sofort ausgeh-- URKS! Stimmt ja! Ich hab noch was zu tun. Oh Maaann, ich will nicht... aber sollte echt nach Hause gehen. Nächstes Mal aber! Beim nächsten Mal gehen wir auf das tollste Rendezvous aller Zeiten! Einverstanden? Spitze! Bis dann, [Name]!“


Geständnis-Event (Geständnis von Fritz)
- Fritz hat mind. 25.000 FP (blaue Blume)
- Samstag oder Sonntag
- zwischen 06:00 und 07:00 Uhr
- weißes und lila Event gesehen, 100 Geschenke überreicht
- mit dem Ring in der Tasche Fritz' Haus betreten

“Oh, hey, [Name]! Bist du hier, um mich zu sehen? Hihi. Das ist der Wahnsinn! Also, äh... Ich muss mit dir über was reden.“
“Aber hier ist nicht der beste Ort. Komm mal kurz mit, bitte.“

“Also, in letzter Zeit hab ich ziemlich viel an dich denken müssen. Wenn ich Sachen seh, dann denk ich, '[Name] fände das total toll', oder '[Name] würde darüber lachen.' Ähm... Urks! Ich bin in dich verliebt! Da hast du's.“
[Name]! Würdest du bitte mit miAH AUTSCHGNN?! ... Oh nein. Mensch! Ich hab mir auf die Zunge gebissen! Und das, wo ich's so oft geübt hab! Aua!“

1. Ja. Ich möchte mit dir ausgehen.
“Hm? Ja? Wirklich? Juhuuuu! Danke, [Name]! Aber da ich's nicht richtig hingekriegt habe, will ich's noch mal sagen. Dieses Mal richtig. [Name], ich bin in dich verliebt. Ich wär geehrt, wenn du mit mir ausgehen würdest. Hihi! Ich freu mich schon drauf, dich öfters zu sehen. Das wird super!“
“Ah, hey! Genau! Weil wir ja miteinander ausgehen und so, wie wär's wenn wir uns neue Kosenamen geben? Wär doch spitze! Du kannst mich Fritzie-puh, oder Liebling, oder Knuffel nennen, oder was auch immer dir einfällt! Aber die Frage ist, wie soll ich dich denn nennen?“

1. Wir nennen uns so wie immer.
2. Mal sehen...

“Ich soll dich also jetzt [Spitzname] nennen?

A. Ja.
B. Nein.

“Alles klar! Mensch, ich freu mich schon drauf, [Name]!“
“Hm, wieso Zeit verschwenden? Dann lass uns miteinander ausgehen... Ah, warte mal! URKS! Ach genau! Ich hab noch so viel Zeugs zu tun, was ich nicht tun will... aber ich sollte besser heimgehen und es erledigen. Dann eben nächstes Mal! Nächstes Mal wird's das schönste Rendezvous, das man sich vorstellen kann! Ja? Ja! Bis dann, [Name]!“

2. Tut mir leid...
“Oh-oh... Gut. N-nee, schon in Ordnung. Ich bin's ja gewohnt. Macht mir nichts aus! Keine Sorge!“
“Aber es wäre echt schlecht, wenn wir uns jetzt ganz aus dem Weg gehen, können wir wieder Freunde sein? Danke... Tschüss!“


Gelbes Blumenevent (Über beide Ohren!)
- Fritz hat mind. 40.000 FP (gelbe Blume)
- Raeger hat mind. 5.000 FP (weiße Blume)
- Mittwoch
- zwischen 19:00 und 23:00 Uhr
- weißes und lila Event gesehen und Fritz daten
- das Restaurant betreten und in den 1. Stock gehen

“Hehehe. Hey, Alter. Ich hab gehört, was passiert ist.“
“Noch ein Mädel kam den ganzen Weg hierher, um dir ihre Gefühle zu gestehen, was? Ach, du bist so ein Frauenheld!“
Raeger: “Gar nicht wahr... Warte mal, woher weißt du das?“
“Hehe. Unterschätze nicht, wie weit mein Informationsnetzwerk reicht. Aber Junge, jetzt bin ich eifersüchtig. All die hübschen Mädels, die dir nachjagen. Du bist das Verderben für unbeliebte Jungs weltweit.“
Raeger: “Oha! So brauchst du das aber auch nicht zu sagen, weißt du? Und worauf bist du 'neidisch'? Du hast doch schon eine Freundin.“
“Oh, stimmt! Hab ich ja!“
“Die Tage, an denen ich in mein Taschentuch geschluchzt habe, wenn du überall deine Frauengeschichten erzählt hast, sind jetzt dahin. Jetzt musst DU hier sitzen und dir anhören, wie ICH darüber rede, wie erstklassig romantisch ich und meine Freundin doch sind!“
Raeger: “Wann habe ich mich je über Frauenprobleme beschwert? Du hast alles immer irgendwo aufgeschnappt und kamst dann zum Jammern zu mir. Ich hab schon so viele Schwärmereien über dein Liebesleben gehört, dass ich dich mit deinem Taschentuch am liebsten knebeln würde.“
“Ach, komm schon! Sei nicht so ein Spielverderber, Alter! Das Zuhören wird dir schon nicht weh tun. [Name] ist doch die bezauberndste Freundin überhaupt, stimmt's? Du wirst nicht glauben, was sie vor ein paar Tagen gemacht hat...“
“Urks! [Name]! H-hast du das grad alles gehört?“
Raeger: “Hey, [Name]. Du kommst gerade richtig. Weißt du, es wäre schön, wenn du deinem Freund hier sagen könntest, mal über etwas anderes als seine Liebesgeschichten zu reden.“

1. Wegschauen. » -1.000 FP bei Fritz, -300 FP bei Raeger
Raeger: “Warte! Gibst du etwa schon auf, bevor du es probiert hast? Du bist die Einzige, auf die er hören wird. Ich bin derjenige, der sich seine Schwärmereien Tag ein, Tag aus anhören muss. Versetz dich mal in meine missliche Lage!“

2. Fritz tadeln. » +1.000 FP bei Fritz, +300 FP bei Raeger

(1. & 2.):
“Ja... manchmal geht's einfach mit mir durch, glaub ich. 'tschuldigung, Raeger.“
“Ich werd mich in Zukunft zurückhalten. Äh, na ja, ich werd versuchen dran zu denken, mich zurückzuhalten. 'n bisschen. Urks... das wird zwar sicher knifflig... aber ich kann es. Ja... ich kann das. Glaub ich. Wahrscheinlich. Ähm, genau.“
Raeger: “Sei nicht zu hart zu dir, Kumpel. Hin und wieder kann ich dir schon mal zuhören. Nur, na ja, vielleicht nicht jeden Tag.“
Raeger: “Ich weiß nicht, ob du es mitbekommst, aber du wirst echt geliebt, [Name]. Ermutige Fritz nur ein bisschen, dann redet er den lieben langen Tag nur über dich, bis zum Gehtnichtmehr. Obwohl ich verstehen kann, dass er mit einem Schatz wie dir einfach angeben möchte. Ich bin mir sicher, dass auch, äh, andere an dir interessiert waren. Bist du dir sicher, dass du mit ihm zufrieden bist?“
“Und?“

A. Natürlich! » +1.000 FP bei Fritz
[Name]! Ich liebe dich auch! Du bist so toll!“
Raeger: “Ich verstehe, ich verstehe. Ihr beide seid total verknallt und ihr werdet damit nicht aufhören, bis die ganze Welt davon weiß. Ich hab das aaaalles schon gehört - mehr als es sein müsste, ehrlich gesagt. Warum geht ihr nicht woanders hin und turtelt dort herum?“

B. Ich weiß nicht... » -1.000 FP bei Fritz
“Hä? Warte... WAS?! [Name], das kannst du nicht...“
“Oh... ich verstehe. Das war nur 'n Witz. Alter, da hast du mir ja 'nen schönen Schreck eingejagt. Für 'ne Sekunde hatte ich echt Sorge, dass du mich nicht mehr liebst. Erschreck mich doch nicht so!“

C. Ich überdenke das gerade noch... » -2.000 FP bei Fritz
“Hä?! [Name], d-du machst Witze, stimmt's?“
“Neiiiiiin, [Name]! Ich will nicht Schluss machen! Nimm mich zurüüüück!“
“Was sagst du? Das war 'n Witz? Puuuuuh! Zum Glück. Mach nicht solche Witze, ja? Allein mir vorzustellen, dass wir Schluss machen, hat mich fünf Jahre meiner Lebenserwartung gekostet!“

(B & C):
Raeger: “Das ist toll, aber wenn du nicht mit den schwärmerischen Liebesgeschichten aufhörst, vergraulst du sie vielleicht am Ende, weißt du.“
“H-hey! Sag so was nicht! Ich hab versprochen, zu versuchen, das nicht mehr so oft zu machen.“
Raeger: “Nun jaaaa, du vergibst mir sicher dafür, dass ich gedacht hab, du würdest dich nicht so anhören, als ob du das auch schaffen würdest.“
“Urks!“
Raeger: “Streng dich jetzt besser an, sonst wird der Witz von heute Morgen vielleicht noch Wirklichkeit!“
“Waaaah! Sag nicht so gemeine Sachen, du... du Vielfraß! Lümmel! Frauenheld!“
Raeger: “Ich glaube, ich hab ihn ein bisschen zu sehr geärgert. Ich muss mich später wohl entschuldigen.“

3. Zusammen mit Fritz schwärmen. » +1.000 FP bei Fritz
[Name]! Ich hätte nie gedacht, dass du mich so sehr liebst! Ich liebe dich auch, [Name]! Ich liebe dich so, so, so, so, so, SOOOOOOOOO sehr.“
Raeger: “Hilfe. Ihr seid ja noch schmalziger als Butterschmalz.“
Raeger: “Ich verstehe, ich verstehe. Ihr beide seid total verknallt und ihr werdet damit nicht aufhören, bis die ganze Welt davon weiß. Ich hab das aaaalles schon gehört - mehr als es sein müsste, ehrlich gesagt. Warum geht ihr nicht woanders hin und turtelt dort herum?“


Pinkes Blumenevent (Manchmal werden Träume wahr)
- Fritz hat mind. 50.000 FP (pinke Blume)
- täglich außer Sonntags
- zwischen 06:00 und 09:00 Uhr
- weißes, lila und gelbes Event gesehen und Fritz daten
- Otmars Laden betreten

“Hey, [Name]. Was für 'n Zufall! Bist du auch zum Einkaufen hier?“
“Ich bin hier, um neue Samen zu kaufen, die ich pflanzen kann. Ich war so gespannt darauf, was es zu kaufen gibt, dass ich wohl zu früh aufgetaucht bin. Jetzt warte ich, bis der Laden aufmacht.“
“Wie läuft's denn so auf deiner Farm, [Name]? Bei mir ist alles klar.“
“Mann, du arbeitest echt hart. Ich muss mich wirklich reinknien, um mit dir mithalten zu können. Ich weiß schon, wir sind 'n Liebespaar und so weiter, aber davor waren wir auch Rivalen.“
“Oh, hey! Ich wollt dich das schon länger fragen: Warum hast du dich eigentlich dazu entschieden, eine Farmerin sein zu wollen?“
“Hm. Es war dein Traum, seit du klein warst? Als du eines der Flugblätter bekamst, die wir verschickt haben, musst du ja ausgerastet sein.“
“Hä? Ich? Ich konnt mich nicht wirklich entscheiden, was ich machen will. Es gab so viel, was ich machen wollte, ich hab's einfach nicht hingekriegt. Ich hab echt lange darüber nachgedacht, als ich ein Informationsposter übers Farmleben sah. Und dann hat es mich wie 'nen Blitz getroffen, dass ich all das machen kann... also hab ich mir einfach gedacht, ich mach's!“

1. Wow, das klingt irgendwie dämlich. » -2.000 FP
“Hey! Ich bin doch nicht dämlich! Du hast dein Farmleben gestartet, als du 'n simples Flugblatt gesehen hast - da gibt's keinen großen Unterschied! Also, ich hab nicht wirklich davon geträumt, 'n Farmer zu sein, seit ich 'n Kind war... Und hab aus Jux und Dollerei beschlossen, mit dem Farmleben anzufangen... also hast du schon irgendwie Recht... Aber so, wie du mir deine Aussage grad um die Backen geklatscht hast, tut's echt weh.“
“Aber egal was du sagst, ich find, dass Vermutungen und Bauchgefühl echt wichtig sein können. Und wie soll man wissen, ob was zu einem passt, wenn man's nicht mal probiert? Vielleicht ist's für Leute wie dich, die einen lebenslangen Traum haben, einfach, zu sagen, dass das, was ich getan hab, dämlich war... Aber für mich war's einer der wichtigsten Wendepunkte meines Lebens.“
“Nein... Ist schon okay.“
“Weißt du, ich weiß grad gar nicht mehr so richtig, welche Samen ich kaufen will, also komm ich wann anders wieder. Bis später, [Name]. ...“
[Ich habe nur Spaß gemacht, aber es sieht so aus, als hätte das, was ich zu ihm gesagt habe, ihn wirklich verletzt. Und er hat offen über seine Vergangenheit gesprochen. Ich wollte nicht so barsch sein. Nächstes mal sollte ich aufpassen, was ich sage.]

2. Also war es so eine Art Bauchgefühl? » +2.000 FP
“Ja! Bei so was großem muss man auf sein Inneres hören, um die richtige Entscheidung zu treffen, stimmt's? Das denk ich zumindest. Alle anderen, mit denen ich drüber rede, sagen, dass es 'ne vorschnelle Entscheidung war, zu denken, ich kann einfach so 'n Farmer werden. Aber wenn man so 'n Bauchgefühl hat, ist's wichtig, auch drauf zu hören! Du weißt nicht was passiert bis du's probierst, stimmt's? Es gibt so viele verschiedene Sachen, die ich machen wollt, aber es war so schwer rauszufinden, wo ich anfangen soll. Wenn man Optionen endlos überdenkt, wird man immer älter und verpasst echt gute Möglichkeiten. Also wenn da was ist, das du machen magst und auch machen kannst, dann mach's! Das ist total wichtig, findest du nicht?“
“Ich mein, so hab ich hier mit meinem Farmleben angefangen. Wenn ich die Gelegenheit nicht einfach beim Schopf gepackt hätte, hätt ich nie gelernt, wie hart - und bereichernd - das Farmleben ist. Und, äh... ich hätte all die Stadtbewohner hier nicht getroffen... und dich auch nicht. Es mag am Anfang nur 'n Bauchgefühl gewesen sein... Aber es ist mir egal, was die Leute dazu sagen, weil ich's absolut nicht bereue, hierhergekommen zu sein! Mein Bauchgefühl hat am Ende die richtige Entscheidung für mich getroffen. Ich wünschte ich könnt in die Zeit zurückgehen und das zum jungen Fritz sagen.“
“Wenn du träumst, träume groß, so wie ich. Eines Tages werd ich der beste Farmer der Welt sein!“
“Und, ähm... wenn wir am Ende auch noch Mann und Frau werden, ist alles perfe--“
“ÄHEM! N-Nichts. Ich habe nichts gesagt. *unschuldig pfeif*“
“Junge, wann macht dieser Otmar denn mal auf? Ich will diese Samen kaufen und mich wieder an die Arbeit machen!“


Verlobungs-Event (DU machst den Antrag)
- Fritz' Blumenfarbe ist rot
- ihr habt ein ausgebautes Haus
- alle Events gesehen
- Samstag oder Sonntag
- gebt Fritz die Blaue Feder

“Hey, das ist doch die Blaue Feder, oder? Ja klar, den Witz kenn ich schon... Warte mal, was? Du meinst es ernst? ...Waaas?! H-hey, Moment mal, ich hab mich auch schon drauf vorbereitet... Egal, lass uns erst mal woanders hingehen!“

“Mist, du bist mir zuvorgekommen! Und dabei hab ich mir geschworen, dass ich mich zuerst mit dir verlobe. Eigentlich, da ich der Mann bin, find ich es nur richtig, wenn du's von mir hörst! Also hör gut zu, okay? [Name]! Ich will für den Rest meines Lebens mit dir zusammen sein. Ich denk, dass du und ich eine glückliche Familie gründen könnten. Ach, ich weiß es sogar und ich will's. Wir beide schaffen das! Also, [Name]... Willst du mich heiraten?“
“Hehe. Danke, dass du dich für mich entschieden hast, [Name]. Ich liebe dich!“
“Ich verspreche, dass ich dich zur glücklichsten Braut weltweit machen werd.“
“Okay! Jetzt, wo das alles erledigt ist, lass uns die guten Nachrichten in der Stadt verbreiten. Hehehe. Ich muss doch mit meiner neuen Braut vor allen angeben, stimmt's?“

Veronica: “Ich verstehe. Ihr werdet also heiraten? Welch wundervolle Neuigkeiten. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.“
Raeger: “Glückwunsch, ihr zwei! Trotzdem warst du die letzte Person, von der ich dachte, dass sie mir mit so was zuvorkommt, Fritz! Ich weiß nicht, wie ich mich fühlen soll! Aber seit du und [Name] zusammen seid, hast du mir immer wieder geschworen, dass ihr beiden eines Tages heiraten werdet! Nun ist dieser Traum Realität geworden, und das ist wundervoll. Herzlichen Glückwunsch!“
“H-hey! Ich hab zu dir gesagt, dass das geheim bleiben soll!“
Raeger: “Haha! Ihr beiden seid jetzt verlobt, richtig? Da braucht ihr keine Geheimnisse mehr! [Name], ich bin mir sicher, dass du mittlerweile weißt, wie er tickt. Bleib an seiner Seite und pass auf ihn auf, okay? Ich wünsche euch beiden das Beste. Vergesst nicht, mich zu eurer Hochzeit einzuladen!“
Veronica: “Oh, ja. Wo wir gerade von Hochzeitseinladungen sprechen, habt ihr beiden euch schon überlegt, welchem Plan eure Hochzeit folgen soll?“
“Nee, darüber haben wir noch nicht wirklich nachgedacht. Ich glaub sogar, dass wir beide uns damit nicht wirklich auskennen. Könntest du uns die Details erklären?“
Veronica: “Selbstverständlich. Es ist mir eine Freude, dies zu erklären. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, eine Hochzeit zu planen. Da wäre der einfache Plan, der 100.000 G kostet. Dann gibt es den etwas größeren Deluxe-Plan für 500.000 G. Ihr könntet auch unsere extravaganteste Option wählen, den Luxus-Plan, der euch 1.000.000 G kosten würde. Extravagantere Pläne erlauben es, mehr Gäste einzuladen und bieten mehr Optionen hinsichtlich der Hochzeitskleidung und Gestaltung. Kurz gesagt, wie die Namen es andeuten, je teurer der Plan, desto größer wird eure Hochzeitszeremonie ausfallen. Du kannst die Gilde jederzeit während der Öffnungszeiten aufsuchen, um dich für den Plan eurer Wahl zu entscheiden. Sobald die Entscheidung gefällt wurde, komm während der Öffnungszeiten zum Schalter der Gilde und reich euren Antrag ein.“
“Mann, da gibt's ja echt 'ne Menge Pläne, die wir wählen können. Das ist irgendwie aufregend. Ein Mann heiratet nicht jeden Tag, drum bin ich echt scharf drauf, es riesig ausfallen zu lassen... aber meinem Geldbeutel passt das eher nicht. Ich glaub, ich lass dich entscheiden, [Name]. Egal welchen Plan du nimmst, es ist immer noch unsere Hochzeit, was es automatisch zur besten Hochzeit überhaupt macht. Ich bin so aufgeregt, ich zittre richtig. Das ist alles wie ein wahrgewordener Traum...“


Verlobungs-Event (FRITZ macht den Antrag)
- Fritz' Blumenfarbe ist rot
- ihr habt ein ausgebautes Haus
- alle Events gesehen
- mind. 150 Geschenke überreicht, 30 davon sein Lieblings-Geschenk
- Samstag oder Sonntag
- die Blaue Feder im Rucksack
- Fritz' Haus betreten

(Folgt irgendwann, habe leider noch nicht sein Lieblings-Geschenk)


Hochzeits-Event [Dies ist der Text vom Luxus-Plan, ob er von den andern beiden abweicht prüf ich später]
- Fritz hat die Blaue Feder angenommen
- in der Gilde einen Plan ausgewählt

Veronica: “Wir sind heute hier versammelt, um die Hochzeit von Fritz und [Name] zu begehen. Wenn zunächst die Braut und der Bräutigam bitte nach vorne treten würden?“

Veronica: “Fritz. Willst du [Name] zu deiner Ehefrau nehmen, um sie zu lieben und zu ehren, in Krankheit und Gesundheit, in Reichtum und Armut, während ihr gemeinsam den Pfad des Lebens entlanggeht?“
“Aber klar doch!“
Veronica: “[Name]. Willst du Fritz zu deinem Ehemann nehmen, um ihn zu lieben und zu ehren, in Krankheit und Gesundheit, in Reichtum und Armut, während ihr gemeinsam den Pfad des Lebens entlanggeht?“
Veronica: “Du darfst die Braut jetzt küssen.“

Dessie: “Oh nein! Die Zeremonie ist gleich vorbei, ich muss mich beeilen! Aaaaah! Wieso klingelst du nicht, du verwunschene Glocke?!“
Flik: “Dessie, beruhige dich, beruhige dich! Tief durchatmen! Tief durchatmen!“
Mora: “Hat jemand irgendwelche leckeren Nachspeisen? Leckere Nachspeisen zu essen, beruhigt jeden!“
Gusto: “Falls wir das tun würden, wäre die Zeremonie vorbei, bevor wir damit fertig sind!“
Pepita: “Pssst! Seid alle ruhig! Wir dürfen nicht so viel Lärm machen!“
Torque: “Was macht ihr alle denn da? Dessie, ich werde dir helfen. Komm, wir versuchen alle zusammen noch einmal die Segensglocke zu läuten.“
Dessie: “Aber... aber... sie will nicht läuten! Aaaaah!“
Witchie: “ARGH!! Genug! Ich kann nicht mehr hier rumsitzen und euch Einfaltspinseln zusehen! Du warst diejenige, die gesagt hat, dass sie etwas tun wollte, um die Hochzeit von [Name] zu feiern, also sei keine Heulsuse! Ich helfe euch, sie zu läuten, also lasst es uns alle zusammen versuchen und hinter uns bringen. Auf geht's!“
Dessie: “G-gut... Ich werde es versuchen. Kommt, lasst uns alle die Segensglocke für [Name] läuten!“

Veronica: “Komisch. Woher kommt denn dieser Glockenklang? Vielleicht nimmt sogar die mythische Göttin des Frühlings an der Feier teil!“
Veronica: “Während dem Läuten der Segensglocke erkläre ich euch hiermit zu Mann und Frau! Bitte applaudiert alle unserem frisch vermählten Paar, das nun zusammen die ersten Schritte eines neuen Lebenswegs beschreitet.“

(Bewohner gratulieren)
[Ich bin mir nicht sicher ob immer die gleichen Personen dabei sind oder ob es nach Freundschafts-Punkten geht, und ob sich dadurch die Texte ändern, daher lass ich die Gratulanten weg]

“Du bist hier an meiner Seite, und die ganzen Leute sind hier um uns zu beglückwünschen... Ich glaub nicht, dass ich jemals einen Moment von diesem wundervollen Tag vergesse. Ich bin so überglücklich! [Name], ich liebe dich!“



(Nach der Hochzeit)
“Puh! Wir haben's endlich zurückgeschafft, [Name]. Das war ein toller Empfang, aber Mannomann, jetzt bin ich doch ziemlich fertig!“
“Ach ja! Es war mir zu peinlich, das vor allen zu tun, aber jetzt, wo wir alleine sind, kann ich dir das hier geben. Bitte!“
“Das ist unser Ehering! Ich hatte so 'ne Angst, dass ich vergesse ihn dir zu geben, das ist 'ne richtige Erleichterung. So, ab jetzt beginnen wir 'n neues Leben!“
“Hey, jetzt wo wir verheiratet sind und so, weiß ich nicht ob wir noch die gleichen Kosenamen wie davor haben sollten. Ich meine, wir werden halt zusammen als Ehepaar leben, also sollten wir uns anders nennen als Mann und Frau!“

1. Sie gefallen mir so, wie sie sind.
2. Lass uns etwas Neues ausprobieren.

“Also [Spitzname], oder?“

A. Ja.
B. Nein.

“Perfekt! [Name] dann also!“
“Okay! Da wir jetzt zusammen wohnen werden, wie wär's wenn wir die Aufgaben verteilen? Zuerst mal, du bist ziemlich beschäftigt mit deiner Farm, oder? Ich hab' auch eine, aber ich könnte den Haushalt erledigen, was meinst du?“
“Wirklich? Aber ich mach gerne den Haushalt... Du musst das nicht nur sagen, um nett zu sein oder so. Okay, wie wär's, wenn wir uns zumindest beim Kochen abwechseln?“
“Spitze! Dann lass uns das machen. Wann immer du zusammen essen willst, untersuche einfach während der Essenszeiten den Tisch. Wir können zwischen 6 und 8 Uhr frühstücken, zwischen 12 und 14 Uhr zu Mittag essen, und zwischen 19 und 21 Uhr zu Abend essen. Okay? Wir können sofort entscheiden, wer von uns kocht. Falls wir während der Essenszeiten zu beschäftigt sind, können wir auch getrennt essen.“
“Mann, ich freu' mich so darauf, [Name]! Das Leben mit dir wird der Hammer! Aber grade bin ich total fertig. Lass uns schlafen, okay? Nacht!“


Überraschende Neuigkeiten
(Je nachdem welcher Hochzeits-Plan gewählt wurde)
- nach 30 Tagen (Einfacher Plan)
- nach 20 Tagen (Deluxe-Plan)
- nach 15 Tagen (Luxus-Plan)
- Haus muss Zweistöckig ausgebaut sein

“Hey! Alles in Ordnung bei dir? Du bist ja blass wie frische Milch! Vielleicht solltest du dir heute besser frei nehmen. Komm, ich bring dich zur Klinik.“

“Hey, Dok! Wird [Name] wieder gesund?! Das ist doch keine dieser lebensbedrohlichen Krankheiten, oder? Alter, sag doch endlich was!“
Marian: “Meine Güte! Immer mit der Ruhe! Und wenn du mich noch ein Mal 'Alter' nennst, verpasse ich dir die größte, schmerzhafteste Spritze von allen. Aber genug davon, hmmm... Ich würde sagen, es dauert noch ungefähr 30 Tage, bis das Baby zur Welt kommt.“
Marian: “Gratuliere, Schätzchen. Du bist schwanger. In deinem Bäuchlein wächst jetzt ein kleines Baby heran.“
“Ah, nur ein Baby... WAS? EIN BABY?! A-also hat [Name] gar keine Erkältung oder so, und ihr war deswegen so schlecht?“
Marian: “Genau. Das war ganz gewöhnliche morgendliche Übelkeit, völlig normal in der Anfangsphase einer Schwangerschaft. Ansonsten ist sie kerngesund. Also nein, keine lebensbedrohliche Krankheit, Schätzchen. Entspann dich.“
“Oh... Dann ist ja gut. Also... haben wir bald ein neues Familienmitglied. Haha! Oh Mann, das haut mich um!“
Marian: “Wie schön für euch. Aber ab jetzt musst du wirklich auf deinen Körper hören, Schätzchen. Überanstreng dich nicht. Das alles mag dir zwar noch etwas unwirklich vorkommen, aber dein Körper gehört in nächster Zeit nicht mehr dir allein. Merk dir das. Und Fritz, ich möchte, dass du, als ihr Ehemann, immer im Auge behältst, wie es ihr geht, in Ordnung?“

“Klar! [Name], dir geht es doch gut, oder? Wenn du dich erschöpft fühlst oder dir irgendwas wehtut oder so, sag mir sofort Bescheid, ja?“
“Und hey... wir werden Eltern! Mann, das ist 'ne RIESEN-Überraschung, aber 'ne gute! Wenn ich ein anständiger Papa werden will, sollte ich lieber zusehen, dass ich härter arbeite... Hey, wir schaffen das! Nur her mit dem Baby!“



Rival-Events
(Für fast alle Events gilt: es muss sonniges Wetter und kein Festivaltag sein)

Eine helfende Hand
- Fritz hat mind. 3.000 FP (weiße Blume)
- Fritz hat mind. 500 RP (Rivalen-Punkte)
- Fritz ist nicht verheiratet
- täglich, außer Mittwoch
- zwischen 08:00 und 14:00 Uhr
- nach 'Farmgebiet am Berghang' gehen (Fritz/Giorgio Farm)

“Oh! Grüß dich, [Name]. Was machst du denn hier? Haha! Du brauchst gar nicht zu antworten. Ich weiß schon! Ist doch klar: Du bist hier, um deinen größten Rivalen - mich - auszuspionieren und das Geheimnis einer erfolgreichen Farm herauszufinden!“
“Ich sollte meine Geheimnisse eigentlich für mich behalten, aber ich seh ja sofort, wie sehr du's wissen willst, also kann ich's dir ja mal zeigen. Na gut, komm mit! Du kommst gerade noch rechtzeitig, um meine spezielle Bewässerungstechnik zu studieren!“
“Na los, worauf wartest du? Komm mit!“

“Also gut, ich zeig's erst mal, also sieh zu. Zuerst nehm ich mir meine Gießkanne...“
“Dann stell ich mich so hin, dass ich in Richtung des Feldes gucke, das ich gießen will und daaaann... Wasser marsch!“
“Siehst du? Genau so. Jetzt du, [Name], versuch's mal.“
“Was ist los? Hast du irgendwas nicht verstanden? Leg einfach los, wenn du bereit bist.“
“Hey, nicht schlecht! Hihi, schön, einen Lehrling zu haben, der schnell lernt!“
“Aber um ehrlich zu sein, ist deine Haltung noch 'n bisschen steif. Warum übst du nicht noch auf'n paar von den anderen Feldern?“
“Ja, genau so! Immer locker bleiben. Gefällt mir. Oh, genau! Wenn dir das Wasser ausgeht, hol einfach neues aus der Wasserquelle.“

“Oh. Sieht aus, als hättest du heute die ganze Bewässerungsarbeit für mich erledigt. Aber dank der ganzen Übung hast du jetzt die geheime Gießtechnik der Meister... äh, gemeistert, wie sie seit Generationen gelehrt wird! Jetzt, wo du das gelernt hast, wirst du eine noch größere Rivalin sein als vorher... Aber so leicht lass ich mich nicht besiegen! Ich werd der beste Farmer der ganzen Stadt sein! Nein... DER GANZEN WELT!“
“Aber egal, ich muss mich wieder an die Arbeit machen. Man sieht sich, [Name]!“

» +1.000 FP


Angelunterricht
- Fritz hat mind. 3.000 FP (weiße Blume)
- Fritz hat mind. 800 RP
- Fritz ist nicht verheiratet
- Event 'Eine helfende Hand' gesehen
- täglich außer Mittwochs
- zwischen 08:00 und 14:00 Uhr
- gehe in Piedmont angeln

“Hey, [Name]! Heute mal beim Angeln, was? Hey, wie wär's damit? Da wir beide hier sind, kann ich dir ja mal zeigen, wie 'n wahrer Meister angelt!“
“Als Erstes musst du zum Ende des Steges gehen und die Angel auswerfen. Dann, wenn der Schwimmer unter Wasser gezogen wird, dreh an der Kurbel und hör nicht auf, bis du den Fisch hast!“
“Und ganz nebenbei, nur so zwischen uns beiden, es gibt da was, über das nur die Profis Bescheid wissen: Je größer der Fisch ist, desto schwerer lässt er sich an Land ziehen!“
“Wenn deine Tasche schon zu voll mit Fisch ist, kannst du den Rest in deinen Kühlschrank packen.“
“Dir platzt bestimmt schon der Schädel von all dem Anglerwissen, das ich dir gerade eingetrichtert hab, aber denk daran, wie hilfreich es ist! Und als Belohnung für meine revolutionären Angler-Tipps kannst du mir den Fisch geben, den du gerade gefangen hast.“

1. Fisch überreichen. » +1.000 FP
“Juhuuu! Damit wär das Abendessen abgehakt! Man weiß eben nie, was man alles kriegen könnte, wenn man nicht fragt! Hihi! Danke, [Name]. Na dann, viel Spaß beim Angeln und vergiss meine weisen Ratschläge nicht, ja? Man sieht sich!“

2. Fisch nicht überreichen. » +500 FP
“Haha, war ja klar, dass du das sagst. Schade, der hätte ein schönes Abendessen abgegeben... aber was soll's. So ziemlich das Beste beim Angeln ist das, was man gefangen hat, zu essen. Die Lektion lernst du dann wohl beim Abendessen. Wenn du dank meiner weisen Angelratschläge einen Fisch nach dem anderen an Land ziehst, gib mir ruhig 'n paar ab!“
“Abgemacht? Abgemacht! Wie auch immer, ich muss los, [Name], man sieht sich!“


Felderweiterung
- Fritz hat mind. 4.000 FP (weiße Blume)
- Fritz hat mind. 1.200 RP
- Fritz ist nicht verheiratet
- Event 'Angelunterricht' gesehen
- täglich außer Mittwochs
- zwischen 08:00 und 14:00 Uhr
- nach Farmgebiet am Berghang gehen (Fritz/Giorgio Farm)

“Oh, hey [Name]! Was gibt's? Bist du hier, um noch mehr Farmwissen vom Meister persönlich aufzuschnappen? Na ja, ich kööönnte dir ja was verraten... aber ich bin zu beschäftigt damit, mir was einfallen zu lassen, wie ich mein Ackerland erweitere. Ich meine, mit diesen kümmerlichen Feldern werd ich doch niemals der beste Farmer der Welt, also muss ich sie größer machen.“
“Ich weiß nur nicht, wo ich anfangen soll.“
“Also was meinst du, [Name]? Hast du 'ne Idee, wie ich die Felder am besten erweitere? Komm schon, warum nicht? Hihi! Komm mit, hier geht's lang.“

“Siehst du jetzt, womit ich mich rumschlagen muss? Keine Ahnung, wo ich anfangen soll. Was meinst du, wär die beste Stelle, um damit anzufangen?“
“Hmmm. Wenn ich an der Wasserquelle anfange und von da aus weitermache, wär's leichter, die Felder zu gießen? Gutes Argument! Aber bei der Wasserquelle ist so viel Zeug im Weg. Was kann ich da machen?“
“Arrgh! Ich kapier's nicht! Zeig's mir doch einfach, anstatt es zu erklären, das geht viel schneller! Alles klar, dann fang mal an, [Name]! Leg die Felder einfach so an, wie du's mir eben erklärt hast.“
“Komm schon, bitte! Ich komm mit deinen Erklärungen nicht klar und schaff es nicht alleine!“
“Juhuuu! Danke, [Name]! Du hast's echt drauf. Na dann mal los!“

“Uuuund fertig! Klasse, mein genialer Plan zur Felderweiterung wurde erfolgreich umgesetzt! Danke, [Name]. Du warst eine Riesenhilfe!“
“Schätze, ich bin dir dafür was schuldig! Oh, ich hab's! Komm doch auf eine Tasse Tee mit ins Haus. Ich hab 'ne besondere Mischung aufgesetzt, nur für dich! Du hast heute 'ne Menge gearbeitet, also lehn dich zurück und entspann dich, ja?“
“Spitze! Dann lass uns rein gehen!“
“Hey, ähm... Ich hab das zwar schon gesagt, aber ich bin echt froh, dass ich das mit dir besprochen hab, [Name]. Wenn du irgendwann mal nicht weiter weißt, komm einfach vorbei und ich tu, was ich kann, um dir zu helfen, in Ordnung? Wir sind zwar Rivalen, wenn's um die Arbeit geht, aber letztendlich sind wir ja in erster Linie Freunde.“
“Na dann, gehen wir!“

» +100 FP und maximale Rivalen-Punkte

5.9.16 20:36

Letzte Einträge: Marian, Schreiner, Lutz

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen